Art
bepress.com
Home
My Account
All Journals
Contact Bepress
About Bepress
Subscriptions
Services
Reviews


Search All Publications
Find

Or search all bepress web pages: Search

We welcome your feedback. Please email your suggestions and ideas to us.
German Working Papers in Law and Economics
cover current_volume all_volumes submit_article

bealert

Volume 2008
uc(XI. Symposium Travemünde (2008))

AUTHOR:
Martin R. Schneider

TITLE:
Kommentag zu Hanns Prütting: Nutzen und Schaden der ZPO-Gesetzgebung

SUGGESTED CITATION:
Martin R. Schneider (2008) "Kommentag zu Hanns Prütting: Nutzen und Schaden der ZPO-Gesetzgebung", German Working Papers in Law and Economics: Vol. 2008: Article 2.
http://www.bepress.com/gwp/default/vol2008/iss2/art2


View the article (149 KB)
Notify a colleague about this paper
Get Acrobat Reader
Printing Tip: Select the option to 'print as image' in the Acrobat print dialog to ensure the article prints as it appears on screen.
Learn more...

ABSTRACT:

Hanns Prüttings „Nutzen und Schaden der ZPO-Gesetzgebung“ fasst die Bemü-hungen zu einer ökonomischen Evaluation der vielen Maßnahmen zur Reform des Zivilprozesses im Jahr 2002 zusammen. Eine befriedigende Evaluation muss dabei zunächst die ökonomischen Zielgrößen benennen, die durch das Maßnah-menbündel in höherem Maß erreicht werden sollen. Dies erfordert einen norma-tiv-theoretischen Zugang. Ein positiv-theoretischer Zugang wird darüber hinaus notwendig, um Verhaltensänderungen, die von der Reform ausgelöst werden, interpretieren zu können. Schließlich sollte eine Evaluation bestimmte Anforde-rungen an die empirische Methodik erfüllen, damit überhaupt von gemessenen Verhaltensänderungen auf die Effektivität der Maßnahmen zurückgeschlossen werden kann.

Wie die drei Elemente einer befriedigenden Evaluation – die normativ-theoretische Fundierung, die positiv-theoretische Fundierung sowie die empiri-sche Methodik – bei der Evaluation der ZPO-Gesetzgebung berücksichtigt wer-den könnten, soll im Folgenden umrissen werden. Als Ergebnis lässt sich vor-wegnehmen: Die Studie, die Hanns Prütting zusammenfasst, lässt sich nicht als eine Evaluationsstudie im ökonomischen Sinn auffassen.




| HOME | MY ACCOUNT | TERMS OF SERVICE | COPYRIGHT | PRIVACY |
Copyright ©1999-2014 Berkeley Electronic Press™ All rights reserved.