Art
bepress.com
Home
My Account
All Journals
Contact Bepress
About Bepress
Subscriptions
Services
Reviews


Search All Publications
Find

Or search all bepress web pages: Search

We welcome your feedback. Please email your suggestions and ideas to us.
German Working Papers in Law and Economics
cover current_volume all_volumes submit_article

bealert

Volume 2006

AUTHOR:
Christoph Bier and Dieter Schmidtchen

TITLE:
„Golden-Gans“-Effekt, Preisdiskriminierungsgefahr und die Regulierung von Netznutzungsentgelten

SUGGESTED CITATION:
Christoph Bier and Dieter Schmidtchen (2006) "„Golden-Gans“-Effekt, Preisdiskriminierungsgefahr und die Regulierung von Netznutzungsentgelten", German Working Papers in Law and Economics: Vol. 2006: Article 4.
http://www.bepress.com/gwp/default/vol2006/iss1/art4


View the article (425 KB)
Notify a colleague about this paper
Get Acrobat Reader
Printing Tip: Select the option to 'print as image' in the Acrobat print dialog to ensure the article prints as it appears on screen.
Learn more...

ABSTRACT:

In dem Paper wird untersucht, wann ein vertikal integrierter Netzbetreiber einen Anreiz hat, durch Fordern hoher Netznutzungsentgelte den Wettbewerb im nachgelagerten Produktmarkt zu beschränken. Außerdem wird geprüft, ob und wie eine kostenorientierte Regulierung der Netznutzungsentgelte den Wettbewerb im nachgelagerten Produkt fördern kann. Es werden zwei Typen von Gleichgewichten identifiziert – markteintrittsverhindernde und markteintrittsermöglichende. Markteintrittsverhindernde Gleichgewichte existieren im unregulierten Spiel, wenn der vertikal integrierte Monopolist einen Kostenvorteil gegenüber Konkurrenten besitzt. Hat er dagegen einen Kostennachteil, dann fördert er den Markteintritt. Überraschenderweise gilt für beide Gleichgewichte, daß eine kostenorientierte Regulierung der Netznutzungsentgelte den Wettbewerb fördern kann aber nicht muß.




| HOME | MY ACCOUNT | TERMS OF SERVICE | COPYRIGHT | PRIVACY |
Copyright ©1999-2014 Berkeley Electronic Press™ All rights reserved.