Art
bepress.com
Home
My Account
All Journals
Contact Bepress
About Bepress
Subscriptions
Services
Reviews


Search All Publications
Find

Or search all bepress web pages: Search

We welcome your feedback. Please email your suggestions and ideas to us.
German Working Papers in Law and Economics
cover current_volume all_volumes submit_article

bealert

Volume 2004

AUTHOR:
Gregor Thüsing

TITLE:
Efficiency shall prevail

SUGGESTED CITATION:
Gregor Thüsing (2004) "Efficiency shall prevail ", German Working Papers in Law and Economics: Vol. 2004: Article 10.
http://www.bepress.com/gwp/default/vol2004/iss1/art10


View the article (356 KB)
Notify a colleague about this paper
Get Acrobat Reader
Printing Tip: Select the option to 'print as image' in the Acrobat print dialog to ensure the article prints as it appears on screen.
Learn more...

ABSTRACT:

Am 1.8.2002 ist das Zweite Gesetz zur Änderung schadensrechtlicher Vorschriften in Kraft getreten. Einiges ist bereits hierüber geschrieben worden, wie schon die vorangegangenen Entwürfe Gegenstand intensiver Erörterung waren. Das Schrifttum kann nun von der Überblicksanalyse, die das neue Re-gelwerk in seiner Gesamtheit erfassen will, zur Detailsicht übergehen und einzelne Normen einer ver-tieften Betrachtung zuführen oder methodische Einzelfragen herausgreifen, die sich bei allen Neure-gelungen gleichermaßen stellen. Eine solche Frage ist die Effizienz des reformierten Rechts. Die öko-nomische Rechtsanalyse hat in den vergangenen Jahren zu einem umfangreichen Schrifttum geführt, die Mehrzahl der neueren haftungsrechtlichen Untersuchungen bezieht sie – wenn auch in unter-schiedlicher Dichte – in ihre Überlegungen mit ein. Als rechtsmethodischer Ansatz ist sie wichtiges Maß zur Beurteilung des gegebenen Rechts, als rechtspolitisches Argument ein wesentlicher Wegwei-ser in der Suche nach neuen Regeln. So bezog sich jüngst der Entwurf einer neuen Umwelthaftungs-richtlinie auf umfangreiche rechtsökonomische Studien, die die Kommission in Auftrag gab, ihren Vorschlägen eine größere Überzeugungskraft zu verleihen ; ein solches Verfahren ist in den USA bereits seit vielen Jahren gang und gäbe. Für das neue Schadensrecht steht eine Effizienzbetrachtung noch aus und ein summarischer, tastender Versuch soll im Folgenden unternommen werden. Mit den ganz grundlegenden Aussagen, die man als common opinion in der ökonomischen Analyse des Schadensrechts wahrnehmen kann, soll an den neuen Regelungen Maß genommen werden. Die Darstellung wird dabei schrittweise vorgehen. Am Anfang sollen in kurzer Skizze die wesentlichen Elemente eines effizienten Schadensrechts aufgezeigt werden, bevor darauf aufbauend einzelne der neueren Regelungen exemplarisch betrachtet werden. Argumente sollen gesammelt und Begründungslinien aufgezeigt werden. Eine umfassende Bewertung des neuen Rechts ist damit nicht verbunden – die ökomomische Rechtsanalyse ist nur „one view of the cathedral“ , wenn auch ein sehr interessanter.




| HOME | MY ACCOUNT | TERMS OF SERVICE | COPYRIGHT | PRIVACY |
Copyright ©1999-2014 Berkeley Electronic Press™ All rights reserved.